Logo

Kultur- und Krimiverein der Bonner Polizei e.V.

Lesungen | Konzerte | Ausstellungen | ... und mehr |

Sie befinden sich hier: Start / Lesungen / Rückklick: Wir lieben Krimihelden

Wolfgang Kaes | Norbert Horst | Michael Kobr & Volker Klüpfel | Volker Kutscher | Jan Zweyer | Petra Hammesfahr | Myriane Angelowski | Carola Clasen | Gisa Klönne | Ulrich Wickert | Krimi-Cops | Ralf Kramp | Oliver Buslau | Die Mörderischen Schwestern | Thomas Raab | Nadine Buranaseda | Bernhard Jaumann | Peter Schmidt | Jan Seghers | Jürgen Kehrer und Leonard Lansink | Elke Pistor | Judith Merchant | Guido M. Breuer | Rita Falk | Friedrich Ani | Gisa Pauly und Ludger Burmann | Monika Geier | Dominique Manotti | Dietrich Faber | Sandra Lpükes | Jörg Maurer | Ladies Crime Night 2014 | Bernhard Hatterscheidt | Su Turhan | Andreas Schnurbusch |

Premierenlesung

Eifler Zorn - Elke Pistors dritter Fall für Ina Weinz

Krimiautorin Elke Pistor stellt im Bonner Polizeipräsidium ihren dritten Roman um die Ermittlerin Ina Weinz vor. Die Geschichten der bekennenden Eifelerin sind weit über die lokalen Grenzen hinaus bekannt, so dass wir uns ganz besonders auf diese Premierenlesung am 7. November 2012 in Bonn freuen. Der Kartenvorverkauf beginnt am 4. Oktober.

Niemand kennt den zu Tode geprügelten Jungen, dessen Leiche unter Abrisstrümmern gefunden wird, niemand vermisst ihn. Hat die okkulte Sekte, die im Nationalpark Eifel angeblich ihr Unwesen treibt, etwas damit zu tun? Der Fund einer weiteren Leiche lässt die Gerüchteküche brodeln. Verleumdung, Schikanen und Missgunst greifen um sich und machen auch vor der Kommissarin Ina Weinz nicht Halt. Als ihre Stieftochter verschwindet, erkennt Ina die große Gefahr: Wird Henrike das nächste Opfer sein?

Bekennende Eifelerin

Elke Pistor, Jahrgang 1967, wurde in der Nordeifel geboren und lebt heute als freie Schriftstellerin in Köln. Sie studierte Pädagogik und Psychologie, arbeitete als Dozentin in der Erwachsenenbildung im Bereich Kommunikation und Präsentation und als Personalverantwortliche in der freien Wirtschaft. Bis heute lehrt sie Kreatives Schreiben sowohl in freien Seminaren als auch an Schulen und für Aus- und Weiterbildungsinstitute.

Elke Pistors Kriminalromane um die Eifler Kommissarin Ina Weinz und den Förster Steffen Ettelscheid erscheinen im Emons Verlag. Über die regionalen Grenzen hinaus sind sie bei Lesern und Presse ein großer Erfolg. Im Jahr 2011 veröffentlichte Elke Pistor Das Portal, einen Mystery-Thriller um die Geheimnisse des Kölner Doms, der ebenso wie ihre zahlreichen Kurzkrimis in verschiedenen Anthologien rasch eine breite Leserschaft fand. Aktuell arbeitet Elke Pistor an einem Thriller, dessen Erscheinen für das Frühjahr 2014 geplant ist.

Mit ihrer Kurzgeschichte Der Westerhever wurde sie für den Nordmord-Award 2011 nominiert. Für den höchstdotierten deutschsprachigen Krimipreis, den Friedrich-Glauser-Preis, ist sie Jurorin in der Sparte Debut. Für den Jaques-Berndorf-Preis, dem Förderpreis für Eifelkrimis, ist sie 2012 Jurymitglied.

Termin

Mittwoch, 07.11.2012, 19 Uhr
im Polizeipräsidium Bonn, Königswinterer Str. 500
(Eingang Heinrich-Konen-Straße, links vom Gebäude)
Eintritt 5 Euro
Eintrittskartenvorverkauf erhalten Sie in der Buchhandlung Max & Moritz

Foto: B. Hentschel


IMG_3301
IMG_3311
IMG_3312
IMG_3313
IMG_3314
IMG_3318
IMG_3324
IMG_3325
Created using LightBox Video Web Gallery Creator